Wieviel Dinge braucht ein Mensch – Die Decluttering-Challenge

Zu Beginn eines neuen Jahres sind viele von uns hoch motiviert, ihr Leben zu verändern, schlechte Gewohnheiten abzulegen oder längst gesteckte Ziele zu erreichen. Die Fitnessstudios werden regelmäßig im ersten Quartal des Jahres von Neuanmeldungen überrannt und Internet-Blogs, die sich mit gesunder Ernährung befassen, erhalten höhere Zugriffszahlen als im Rest des Jahres. Alle scheinen darauf zu brennen, in diesem Jahr alles besser machen zu wollen.

Ich auch!

Weiterlesen „Wieviel Dinge braucht ein Mensch – Die Decluttering-Challenge“

Das Pappbett oder „Ist das ein Bett oder kann das weg ?“ | selbstversucht

« Was ist denn das? » « Soll das etwa auch mit? »  « Das kann doch auf den Müll oder ? » – Unser Bett trifft oft auf Skepsis und Ungläubigkeit. So auch bei unseren Umzugshelfer*innen, die in den Pappstreifen nicht sofort ihre Bestimmung erkennen konnten. Mit der Vorstellung, auf einem Bett aus Pappe zu schlafen, konnten sich die meisten nicht anfreunden. Aber wieso sollte man auch? Weiterlesen „Das Pappbett oder „Ist das ein Bett oder kann das weg ?“ | selbstversucht“

Nachhaltig verpacken. Geht das?

Ein Besuch auf dem Wochenmarkt in Nordenham stellte mich vor Fragen. Am einzigen Biostand war ich überrascht, dass der Stangensellerie in einer Plastiktüte angeboten wurde, während alle anderen Gemüse- und Obstsorten offen und unverpackt in ihren Kisten lagen. Nur das mundgerecht vorgeschnippelte Gemüse lag auch noch in einer dieser typischen, aber überflüssigen Plastikboxen. Die wollen offenbar mit dem Trend gehen, beschlich mich schnell ein eher genervtes Gefühl. Fastfood mit Biobeigeschmack. Dem allgegenwärtigen Plastik scheint man nirgends zu entkommen.  Weiterlesen „Nachhaltig verpacken. Geht das?“

Plektren aus alten EC-Karten | Upcycling

Selbstgemachte Plektren aus alten EC-Karten. Tolle Idee für weniger Plastikmüll und mehr Nachhaltigkeit beim Musizieren. Aber funktioniert das auch? Weiterlesen „Plektren aus alten EC-Karten | Upcycling“

„Windmühlen sind Erinnerungen auf dem Wege zurück in die Zukunft“ – Wie aus einer abbruchreifen Mühle ein Kulturzentrum entsteht | Upcycling

Kultur ist die Ausdehnung des persönlichen Lebenssinns auf die Ideen von Gemeinschaft.

Die Seefelder Mühle, ursprünglich als ein Arbeitsgerät gedacht um Getreide zu mahlen, das der Ernährung dient, hat diesen Ursinn verlagert (in mehreren Stationen) auf das Erlebnis von Kultur; sie wurde durch die Arbeit vieler Menschen, allen voran Alarich Merker, zu einem Vermittlungsort geistiger Nahrung: Ausstellungen, Musik, Theater, Geselligkeiten unterschiedlichster Art. Einige Eindrücke von Merkers Arbeit auf dem Wege dahin (im Rahmen des Blogthemas möchte ich sie „Upcycling“ nennen) vermitteln die folgenden Fotos. Weiterlesen „„Windmühlen sind Erinnerungen auf dem Wege zurück in die Zukunft“ – Wie aus einer abbruchreifen Mühle ein Kulturzentrum entsteht | Upcycling“

Plastikvermeidung – Was kann ich tun? Kann ich überhaupt etwas tun? | selbst versucht

Kontinente aus Plastikmüll, Mikroplastik in Fischen – was kann und muss ich tun? Kann ich überhaupt etwas tun? Weiterlesen „Plastikvermeidung – Was kann ich tun? Kann ich überhaupt etwas tun? | selbst versucht“

Die Kugelfisch-Taktik einer Action-Kamera | ausgepackt und nachgefragt

Wer kennt ihn nicht? Den Kugelfisch, der sich aufbläht wie ein Sack voll Luft, um größer, bedrohlicher, oder vielleicht auch einfach nur imposanter zu wirken. Eine gute und sinnvolle Taktik in der Tierwelt. Warum aber nutzen Hersteller diese Art der Täuschung, wenn sie ihre Verpackungen
designen? Weiterlesen „Die Kugelfisch-Taktik einer Action-Kamera | ausgepackt und nachgefragt“