Autor*innen

Die Redaktion unseres Blogs besteht derzeit aus folgenden Personen, die sich aktiv als Autoren und Autorinnen einbringen:

Beatrix Schulte

Beatrix SchulteMein Name ist Beatrix Schulte. Die Fotografie und das Schreiben ist für mich nicht nur Beruf, sondern auch Berufung. Ich lebe seit 24 Jahren auf einem Resthof  in der Gemeinde Stadland zusammen mit meinen Pferden, zwei Hunden und meinem Liebsten. Wir haben ein 28.000 m² großes naturnahes Grundstück, auf dem wir tagtäglich nachhaltig zu leben versuchen und auch den Wildtieren und Wildpflanzen um uns herum einen Raum zum Leben zu gönnen.

 

Caroline Hoops

Caroline HoopsMein Name ist Caro und ich studiere Sustainability Economics & Management in Oldenburg. Ich ernähre mich vegan, größtenteils regional, saisonal und bio, versuche mich an Plastikvermeidung und Zero Waste und schreibe auf meinem eigenen Blog über all das. Für die Blogredaktion mache ich Workshops zum Thema Bloggen und übernehme das Technische hinter diesem Blog.

 

Christa Meinen

Christa MeinenIch heiße Christa Meinen, bin 71 Jahre alt, war 41 Jahre lang mit Begeisterung Lehrerin – die meiste Zeit davon in einer Grundschule, in der ich immer in Teamarbeit mit einer Förderschullehrerin integrativen Unterricht gemacht habe. Nun bin ich seit einiger Zeit pensioniert und habe viel Zeit für eine weitere Leidenschaft, meinen Garten, in dem ich zusammen mit meinem Mann unter anderem auch unser Gemüse anbaue.

 

Gesche Gloystein

Gesche Gloystein
Ich bin Gesche und lebe (wieder) in der Wesermarsch. Ich arbeite für das Kulturzentrum Seefelder Mühle, außerdem bin ich als Poetryslammerin und Festivalmacherin unterwegs. Die Themen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit beschäftigen mich immer mehr, weshalb ich sowohl privat als auch beruflich einen Beitrag leisten möchte. Über dem steht für mich die Frage: Was macht Landleben heute aus?

 

Hans Meinen

Hans MeinenIch heiße Hans Meinen und wohne in dem kleinen Dorf Augusthausen in der mittleren Wesermarsch. Bis 2009 habe ich als Lehrer und Schulleiter an einer GS gearbeitet. Nachhaltigkeit ist seit meiner frühesten Kindheit ein Thema für mich und lässt mich nun im letzten Drittel meines Lebens nicht in Ruhe. So ist z.B. Bäume pflanzen keine Gelegenheit, bei einmaligen Aktionen einen kleinen Baum in die Erde zu setzen, sondern eine alljährlich wiederkehrende Selbstverständlichkeit. Wohl wahr: „Wir haben diese Erde von unseren Kindern nur gepachtet!!!“

 

Jürgen Janßen

 Ich heiße Jürgen Janssen. 45 Jahre lang habe ich als Lehrer gearbeitet und bin seit Jahrzehnten kommunalpolitisch und  in der Anti-Atombewegung engagiert.

 

 

 

Lars Grüneisen

Lars GrüneisenMoin! Mein Name ist Lars Grüneisen. Ich bin (zurzeit noch) Schüler der Oberstufe am Gymnasium Nordenham. Wenn ich mal nicht damit beschäftigt bin Bass oder Gitarre zu spielen, betreibe ich aktiv Umwelt- und Tierschutz und spiele Theater.

 

 

Linda Grüneisen

Linda Grüneisen

Mein Name ist Linda Grüneisen. Ich lebe mit meiner Familie in Eckwarden, bin Krankenschwester, freie Fotografin und Verlegerin eines kleinen Bremer Buchverlags und engagiere mich aktiv im Umwelt- und Tierschutz.

 

 

Max Hartmann

Max Hartmann

Mein Name ist Max G. Hartmann und nach jahrzehntelanger Arbeit als Lehrer für Kunst und Philosophie am Gymnasium Nordenham lebe ich nun als Rentner zusammen mit meiner Frau in Esenshammergroden. Wir zogen vor über 30 Jahren hierher, weil wir damals so begeistert waren von dem Buch „Das Leben auf dem Lande“ – ein praktisches Handbuch für Realisten und Träumer von John Seymor. Wir lieben das Landleben noch immer.

 

Regina Hartmann

Regina HartmannMein Name ist Regina Hartmann. Ich wohne seit vielen Jahren auf dem Land in Esenshammergroden. Ich lege Wert auf die Qualität von Lebensmitteln und hatte deshalb lange Zeit einen Gemüsegarten zur Selbstversorgung für die Familie. Jetzt versuche ich für mich herauszufinden, wie ich beim Einkaufen der Verpackungsfalle im Alltag entkommen kann und wo dabei meine Toleranzgrenze liegt.

 

Der Einstieg in das Projekt ist jederzeit möglich! Wenn du mitmachen möchtest, melde dich doch gerne per Email im Mühlenbüro: kulturzentrum@seefelder-muehle.de.

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken